Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kompriband



Ein Kompriband (auch Anschlagband) ist ein vorkomprimiertes, imprägniertes Schaumstoffdichtungsband auf Polyurethanbasis, das nach dem Einbringen in eine Fuge langsam expandiert und sich dicht an die Fugenränder anlegt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Einsatzbereiche im Bau:

  • Dehnfugen, Abdichtungen beziehungsweise Fertigbauteile, Asbestzementteile, Fenster- und Türanschlüsse, Trennwände und so weiter.

Funktion

Ein offenzelliger Polyurethan-Schaumstoff wird durch und durch mit einem wasserabweisenden Kunstharzpolymer durchimprägniert, zusammengedrückt (vorkomprimiert) und dann aufgerollt. Diese Dichtbandrollen bekommt der Verarbeiter in verschiedenen Abmessungen je nach Anwendung und Fugengröße. Zur Verarbeitung wird das vorkomprimierte Dichtband nach Bedarf abgerollt und entweder auf ein Bauteil aufgeklebt und das andere dagegengesetzt, oder das Dichtband wird in eine bereits vorhandene Fuge nachträglich eingelegt. Letzteres ist möglich, weil ein Kompriband langsam versucht, sein ursprüngliches unkomprimiertes Maß zu erreichen.

Im Unterschied zum Quellband, das durch Aufnahme von Wasser sein Volumen vergrößert, stellt sich ein Kompriband rein mechanisch zurück, ohne chemische Reaktionen oder besondere physikalische Vorgänge.

Ein Kompriband dient zur Herstellung der Schlagregendichtheit, die je nach Staudruck des Windes vor einer Fassade in Pascal (Pa) angegeben wird. Je nach Qualität eines Kompribandes werden diese in verschiedene Beanspruchungsgruppen eingeteilt.

Diese werden in der DIN 18542 definiert, welche aber u.a. noch die

Witterungsbeständigkeit
Temperaturwechselbeständigkeit
Luftdurchlässigkeit (a-Wert)
Beständigkeit gegen Licht- und Feuchteeinwirkung
Verträglichkeit mit anderen Baustoffen
Brandverhalten
Wasserdampf-Diffusionswiderstand
Schlagregendichtheit bei Fugenkreuzen

beinhaltet.

Laut Richtlinie MO-01/1 vom Januar 2007 für die Gebrauchstauglichkeit von Abdichtungsmaterialien beim Baukörperanschluss von Fenstern hat ein Kompriband, das zur äußeren Fensterabdichtung eingesetzt werden soll, der höchsten Beanspruchungsgruppe BG1 zu genügen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kompriband aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.