Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kondensationspunkt (Physik)



  Als Kondensationstemperatur bezeichnet man die Temperatur, ab der ein Stoff bei einem gegebenen Druck kondensiert, das heißt vom gasförmigen in den flüssigen Aggregatzustand übergeht. Die Kondensationstemperatur ist stoffspezifisch und zudem abhängig vom Druck, wobei man Druck- und Temperaturbedingungen zusammen als Kondensationspunkt bezeichnet. Es handelt sich dabei um Zustände eines Reinstoffs in dessen Phasendiagramm, genauer der Kondensationskurve bzw. der Phasengrenzlinie zwischen Gas und Flüssigkeit. Dabei ist der Kondensationspunkt bei Reinstoffen zahlenmäßig identisch zum Siedepunkt, bildet bei Stoffgemischen jedoch einen Kondensationsbereich aus.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Den Kondensationspunkt des Wassers bezeichnet man als Taupunkt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kondensationspunkt_(Physik) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.