Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Konstitutionsformel



Die Konstitutionsformel gibt anders als die Summenformel an, wie die Atome eines Moleküls miteinander durch chemische Bindungen verbunden sind. Sie liefert daher topologische Informationen aus der sich beispielsweise die Zuordnung zu einer Verbindungsklasse ermitteln lässt. Die Konstitutionsformel ist verwandt – oder wird fälschlicherweise synonym gebraucht – mit der Strukturformel, die zusätzlich geometrische Informationen enthält, das heißt die Anordnung im Raum widerspiegelt.

Beispiele
Molekül Summenformel Gruppenformel Konstitutionsformel Strukturformel
Essigsäure C2H4O2 CH3COOH
Ethanol C2H6O CH3CH2OH

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Konstitutionsformel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.