Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tonerde



Als Tonerde bezeichnet man im engeren Sinne das kubische γ-Al2O3 Aluminiumoxid. Dieses wird unter anderem zur Herstellung von Aluminiumoxidkeramik verwendet und wandelt sich beim Brand (ab 800°C) in die rhombische α-Modifikation des Al2O3 um.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Tonerde ist nicht mit Tonmineralen bzw. dem Ton (Bodenart) gleichzusetzen, auch wenn diese einen hohen Anteil an Tonerde enthalten. Tonlagerstätten enthalten daneben noch eine Vielzahl anderer Mineralien.

Weitere Stoffe:

Siehe auch

  • Pelosol
  • Tonmineral
  • Tonheilerde oder Bolus armenicus
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tonerde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.