Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kurt Heinrich Meyer



Kurt Heinrich Meyer (* 29. September 1883 in Tartu; † 14. April 1952 in Menton) war ein deutscher Chemiker baltischer Herkunft.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben und Werk

Meyer studierte Chemie an der Universität Leipzig und promovierte dort 1907. Anschließend ging er nach England und habilitierte sich nach seiner Rückkehr 1911 bei Adolf von Baeyer in München über die Bestimmung des Gleichgewichts der Keto-Enol-Tautomerie von Acetessigester. Nach einigen weiteren Jahren an der Universität wechselte er 1921 in die chemische Großindustrie und erhielt dort 1932 einen Ruf auf einen Lehrstuhl an der Universität Genf.

Nach ihm benannt ist die Meyer-Schuster-Umlagerung.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kurt_Heinrich_Meyer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.