Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Metastable Impact Electron Spectroscopy



Die Metastable Impact Electron Spectroscopy (MIES), übersetzt Metastabilen-Einschlag-Elektronenspektroskopie, ist eine Methode zur Untersuchung der Oberfläche von Festkörpern.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bei der MIES werden Helium-Atome, die sich in einem metastabilen elektronischen Zustand befinden, auf eine Oberfläche geschossen. Die Wechselwirkung des Heliums mit der Oberfläche führt zur Emission von Elektronen. Deren Analyse erlaubt Rückschlüsse auf die elektronische Struktur der Oberfläche, etwa die elektronische Zustandsdichte.

MIES ist eine extrem oberflächensensitive Methode, da die Heliumatome nur mit der obersten Lage der Oberfläche wechselwirken, und erfordert den Einsatz eines Ultrahochvakuums.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Metastable_Impact_Electron_Spectroscopy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.