Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Multidimensionale Chromatographie



Während der ersten International Symposium on Comprehensive Multidimensional Gas Chromatography, 6.-7. März 2003 in Volendam (Niederlande), wurde die Nomenklatur zur multidimensionalen Chromatographie vereinbart. Es wurde der Gebrauch der Wörter "comprehensive" (umfassend) und "orthogonal" sowie das Multiplexzeichen "x" zur Kurzbezeichnung für die umfassende zweidimensionale Chromatographie definiert.

Comprehensive

Eine zweidimensionale chromatographische Trennung wird als „umfassend“ bezeichnet, wenn:

1. Jeder Probenbestandteil zwei unterschiedlichen Trennungen unterworfen wird.

2. Gleiche prozentuale Anteile (entweder 100% oder weniger) von allen Probenbestandteilen beide Trennsäulen passieren und den Detektor erreichen.

3. Die in der ersten Dimension erreichte Auflösung im Wesentlichen beibehalten wird.

Das dritte Kriterium kann nie vollständig erreicht werden. Dennoch kann der unweigerliche Verlust an Auflösung durch z.B. eine Reduktion der Peak-Verbreiterung minimiert werden.


Das Multiplexzeichen "x"

Abkürzung Bedeutung

GCxGC
GCxGC-FID
GCxGC-MS
GCxGC-TOF-MS

Zweidimensionale Gaschromatographie (2D-GC)
2D-GC mit Flammenionisationsdetektor
2D-GC mit gekoppelten Massenspektrometer
2D-GC mit gekoppelten Flugzeit-Massenspektrometer

LCxLC
LCxLC-MS
LCxLC-TOF-MS
LCxLC-MS/MS

Zweidimensionale Flüssigchromatographie (HPLC) (2D-LC)
2D-LC mit gekoppelten Massenspektrometer
2D-LC mit gekoppelten Flugzeit-Massenspektrometer
2D-LC mit gekoppelten Tandem-Massenspektrometer

LCxSEC 2D-(Flüssig x Größenausschluss)-Chromatographie
LCxGC 2D-(Flüssig x Gas)-Chromatographie
SFCxGC 2D-(Überkritische Fluid x Gas)-Chromatographie
GCxGCxGC Dreidimensionale Gaschromatographie (3D-GC)
LC-GCxGC On-line LC - 2D-GC
SFC-GCxGC On-line Überkritische Fluidchromatographie - 2D-GC

Orthogonalität

In der Literatur wird die Bezeichnung "orthogonal", bezogen auf die zweidimensionale Trennung, sehr inkonsequent verwendet.
Das Wort orthogonal ist in der Mathematik (senkrechtes) und Statistik (unabhängiges) klar definiert. In der Chromatographie wurde es verwendet, um unterschiedliche Trennungstechniken oder Mechanismen aufzuzeigen. Somit war es notwendig eine Definition für die Analytische Chemie zu formulieren:

Zwei trennende Dimensionen sind orthogonal, wenn die jeweiligen
Elutionzeiten beider Dimensionen als statistisch unabhängig
angesehen werden können.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Multidimensionale_Chromatographie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.