Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Natriumsalicylat



Strukturformel
HOC6H4COONa
Allgemeines
Name Natriumsalicylat
Andere Namen

2-Hydroxybenzoesäure Natriumsalz, Salicylsäure Natriumsalz

Summenformel NaC7H5O3
CAS-Nummer 54-21-7
Kurzbeschreibung weißes flockiges hygroskopisches kristallines Pulver mit süßlichem Geschmack
Eigenschaften
Molare Masse 160,11 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 200 °C
Löslichkeit

1000 g/l in Wasser (20 °C)

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
 [1]
R- und S-Sätze R: 22-36 [1]
S: 22-24 [1]
MAK

LD50 Oral Ratte 930 mg·kg−1

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Natriumsalicylat ist das Natriumsalz der Salicylsäure. Natriumsalicylat dient die als Vorstufe zur Synthese von Acetylsalicylsäure (ASS) dient.

Gewinnung und Darstellung

Es wird durch Sättigung von Natriumphenolat mit Kohlendioxid unter hohem Druck und erhöhter Temperatur gewonnen. Dies ist die bereits 1844 industriell eingeführte Kolbe-Schmitt-Reaktion.

Verwendung

Es wird verwendet:

  • als Antiphlogisticum und Antiphyretikum (ähnliche Eigenschaften wie Salicylsäure, aber besser verträglich, jedoch schlechter verträglich als ASS)
  • als Nachweismittel für Nitrat-Ionen (Bildung von gelb gefärbter Nitrosalicylsäure).
  • als Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie
  • als Treibmittel in pfeifenden Feuerwerkskörpern
  • als Glanzzusatz für cyanidische Messingelektrolyte
  • als Szintillatorsubstanz bei der Lumineszenzspektroskopie

Quellen

  1. a b c BGIA GESTIS Stoffdatenbank: http://www.hvbg.de/d/bia/gestis/stoffdb/index.html. 9. Aug. 2007
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Natriumsalicylat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.