Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nestoron



Steckbrief
Name (INN)
Weitere Namen
  • 16-Methylen-17α-acetoxy- 19-norpregn-4-en-3,20-dion [1]
  • Elcometrine
  • ST-1435
Wirkungsgruppe

Gestagene

Handelsnamen

Nestoron®

Klassifikation
ATC-Code

noch nicht zugelassen

CAS-Nummer 7759-35-5
Verschreibungspflichtig:


Fachinformation ()
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: [(8R,9S,10R,13S,14S,17R)-17-Acetyl- 13-methyl-16-methyliden-3-oxo- 2,6,7,8,9,10,11,12,14,15-decahydro- 1H-cyclopenta[a]phenanthren-17-yl]acetat [2]
Summenformel C23H30O4
Molare Masse 370,4819 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Nestoron ist synthetisches Gestagen, welches als Arzneistoff zur Empfängnisverhütung (Kontrazeption), als Hormonersatztherapie in der Menopause und zur Behandlung der Endometriose eingesetzt werden kann.

Anders als andere Gestagene kann Nestoron in die Haut eindringen und so über in Form von Gel, Creme, Spray oder Implantat (Vaginalring) appliziert werden. Bei oraler Aufnahme wird die Substanz im Magen-Darm-Trakt zersetzt und zeigt so keine Wirkung.

Die 19-Methy-Substitution und die 16-Methylen-Addition in Nestoron verstärken die Bindung zum Progesteron-Rezeptor um den Faktor 100 im Vergleich zu Progesteron.[3]

Im Januar 2004 startete in Australien ein Test, bei dem Nestoron in Form eines Sprays getestet werden soll. Dieses Spray wurde entwickelt von der australischen Firma Acrux und der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation Population Council.[4]

Einzelnachweise

  1. Fang Li, Narender Kumar, Yun-Yen Tsong, Carl Monder, C. Wayne Bardin (1997): Synthesis and progestational activity of 16-methylene-17α-hydroxy-19-norpregn-4-ene-3,20-dione and its derivatives. In: Steroids. Bd. 62, S. 403–408. PMID 9178426 doi:10.1016/S0039-128X(97)00005-6
  2. PubChem 108059
  3. Sitruk-Ware R. (2005): New progestagens for contraceptive use. In: Hum. Reprod. Update. Bd. 12, S. 169–178. PMID 16291771 PDF
  4. http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=031128046
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nestoron aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.