Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nonoxinol-9



Steckbrief
Name (INN) Nonoxinol-9
Weitere Namen

Nonoxynol-9

Wirkungsgruppe

Spermizid

Handelsnamen
  • Patentex® Oval
  • Contraceptivum®
Klassifikation
ATC-Code BB02
CAS-Nummer 26571-11-9
Verschreibungspflichtig: nein


Fachinformation (Nonoxinol-9)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 26-(Nonylphenoxy)- 3,6,9,12,15,18,21,24-octaoxahexacosan-1-ol
Summenformel C33H60O10
Molare Masse 616,823 g/mol

Nonoxinol-9, auch Nonoxynol-9, ist ein nichtionisches Tensid aus der Gruppe der Nonylphenolethoxylate und ein Wirkstoff, der wegen seiner spermiziden Wirkung in vielen Verhütungsmitteln eingesetzt wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Wirkung

Spermizide Wirkung

Nonoxinol-9 greift die Membran des Spermiums an. Ist die Membran zerstört, sind die Spermien bewegungsunfähig. Nonoxinol-9 ist in vielen Cremes, Gelen, Verhütungszäpfchen und -schäumen enthalten. Leider ist es nicht ganz unproblematisch, denn Nonoxinol-9 kann die Vaginal-Schleimhaut reizen und verletzen. Teilweise wurde bei Frauen, die regelmäßig Nonoxinol-9-haltige Mittel benutzten, Entzündungen, Wunden und sogar Geschwüre festgestellt. In einer amerikanischen Studie von 1993 zeigten Frauen, die zwei Wochen lang einmal am Tag ein Vaginalzäpfchen mit Nonoxinol-9 benutzten, bereits deutliche Störungen der Schleimhaut. Reizungen wurden vor allem an der Scheide und am Gebärmutterhals festgestellt.

Antivirale Wirkung

Labortests ergaben, dass Nonoxinol-9 auch die Membran des HI-Virus angreift; andererseits ist eine durch Nonoxinol-9 angegriffene Scheidenwand auch viel durchlässiger für alle Art von Viren, wodurch praktisch kein Schutz vor Viren gegeben ist.

Nebenwirkungen

Nonoxinol-9 kann die Ansteckbarkeit für sexuell übertragbare Krankheiten erhöhen, wenn es häufig angewendet wird. Statistisch sind auch Zusammenhänge zwischen Nonoxinol-9-Anwendung und Harnwegsinfekten belegt. Selten treten auch allergische Reaktionen auf.

Verwendung

Kondom

Bei einigen Kondomen ist auch in der Gleitbeschichtung Nonoxinol-9 enthalten.

Diaphragma

In fast allen Diaphragma-Gelen ist Nonoxinol-9 enthalten. Es gibt jedoch auch sogenannte Milchsäure-Gels, die auf natürlicher Basis hergestellt sind und kein Nonoxinol-9 enthalten und damit nicht so schädigend für die Scheidenflora sind.

Alternativen

  • Ähnliche Wirkstoffe sind:
    • Octoxynol-9: In den USA sind einige wenige Gels mit Octoxynol-9 verfügbar.
    • Benzalkoniumchlorid: Benzalkoniumchlorid ist in Spermiziden Gels enthalten die in Canada und Europa (Ungarn und Frankreich) auf dem Markt sind.
  • Zur Anwendung mit dem Diaphragma, Portiokappe oder LEA contraceptivum wird auch auf Gels zurückgegriffen, deren Wirkstoff Milchsäure oder Zitronensäure ist.

Nach den bisherigen Erkenntnissen machen auch diese Säuren Spermien bewegungsunfähig. Umfassendere Studien liegen dazu nicht vor.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nonoxinol-9 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.