Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Richard L. M. Synge



Richard Laurence Millington Synge (* 28. Oktober 1914 in Liverpool, England; † 18. August 1994 in Norwich) war ein englischer Chemiker.

Zwischen 1942 und 1948 führte er Untersuchungen an Peptiden des Gramicidin durch, einer Arbeit, die später von Frederick Sanger benutzt wurde, um die Struktur des Insulins zu bestimmen.

Synge erhielt 1952 den Nobelpreis für Chemie zusammen mit Archer J. P. Martin "für ihre Erfindung der Verteilungs-Chromatographie"

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Richard_L._M._Synge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.