Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Roland Scholl



Roland Scholl (1865 - 1945) war ein Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Scholl galt bei seinen Mitarbeitern als gründlicher und kritischer Mensch. Zu Beginn seiner Tätigkeit untersuchte er die Struktur der Knallsäure und widerlegte dabei die von Kekulé oder von Divers vorgelegten Formeln. Ab 1903 betätigte sich Scholl mehr auf dem Gebiet der Küpenfarbstoffe Indanthren und Flavanthren, unter anderem klärte er die Konstitution der Farbstoffe auf. Während der Arbeiten über die Flavanthrensynthese gelang die Herstellung des Pyranthron, dem ersten Stickstoff- und Schwefelfreiem Küpenfarbstoff.

Durch Beschäftigung mit diesen kondensierten Ringsystemen schlug Scholl eine Nomenklatur vor, die es auf einfache Weise gestattet, diese Ringsysteme zu benennen. Mehr als 100 Veröffentlichungen kennzeichnen seinen Lebenslauf.

Literatur

  • A. Zinke, O. Dischendorfer: Roland Scholl. In: Zeitschrift für angewandte Chemie, Bd. 40 (1925), S. 901-903.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Roland_Scholl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.