Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Salzlake



Salzlake, Pökellake (, Gewürzlake) oder kurz Lake ist eine Lösung aus Wasser und Salz, die zum Einlegen bzw. Nasspökeln von Nahrungsmitteln wie Fleisch, Fisch oder Käse dient. Salzlake hat eine konservierende Wirkung, da den Nahrungsmitteln durch Osmose zugleich Wasser entzogen und ihr Salzgehalt erhöht wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Je nach Verwendungszweck wird Salzlake noch um weitere Zutaten ergänzt wie Zucker, Salpeter und Gewürze (z. B. Pfeffer, Wacholder, Koriander, Lorbeer, Macis oder Thymian).

Zur Herstellung werden Salz und Wasser (etwa 200 Gramm auf 1 Liter) sowie die übrigen Zutaten aufgekocht. Nach dem Abkühlen werden die Nahrungsmittel mit der Lake bedeckt und müssen einige Tage in ihr ziehen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Salzlake aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.