Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stokes-Shift



Der Stokes-Shift ist die Differenz der Wellenlängen zwischen ein- und ausgehenden Photonen bei Fluoreszenz- und Phosphoreszenz-Effekten. Seine Einheit ist nm.

\lambda_s = \left|\lambda_\mathrm{in}-\lambda_\mathrm{out}\right|

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

λs: Stokes-Shift λin: Wellenlänge der absorbierten Strahlung λout: Wellenlänge der emittierten Strahlung

Wenn pro Molekül nur ein Photon absorbiert wird, ist die Wellenlänge der eingehenden Photonen kürzer als die der ausgehenden. Die Energiedifferenz

E=\frac{h c}{\lambda_s}

λs: Stokes-Shift h: Plancksches Wirkungsquantum c: Lichtgeschwindigkeit

wird für die Erzeugung eines Phonons aufgewendet.

Anti-Stokes-Shift

Wird bei der Emission des Photons hingegen ein Phonon vernichtet spricht man vom Anti-Stokes-Shift. Hierbei ist die Wellenlänge der ausgehenden Photonen kürzer als die der einfallenden.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stokes-Shift aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.