Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Strophanthidin



Strukturformel
Allgemeines
Name Strophanthidin
Andere Namen
  • 3β,5,14-Trihydroxy-19-oxo-5β,14β-card-20(22)-enolid
  • Corchorin
Summenformel C23H32O6
CAS-Nummer 66-28-4
Kurzbeschreibung farblose, orthorhombische Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 404,497 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 173 °C
Löslichkeit

wenig löslich in Wasser (816 mg/l bei 25 °C)

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 26/27/28[1]
S: 22-36/37/39-45[1]
LD50

330 µg/kg Körpergewicht (Maus, i.v.)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Strophanthidin, auch k-Strophanthidin, ist ein Steroid aus der Gruppe der Cardenolide und ist das Aglykon einiger Herzglykoside:

  • k-Strophanthin-α, auch h-Strophanthin, Cymarin, Strophanthidin-D-cymarosid (CAS: 508-77-0)
  • k-Strophanthin-β, auch k-Strophanthin, Strophosid, Strophanthidin-glucocymarosid (CAS: 560-53-2)
  • k-Strophanthin-γ, auch k-Strophanthosid, Strophanthidin-diglucocymarosid (CAS: 33279-57-1)
  • Convallatoxin, auch Strophanthidin-L-rhamnosid (CAS: 508-75-8)
  • Convallosid, auch Strophanthidin-glucorhamnosid (CAS: 13473-51-3)

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Strophanthidin ist enthalten im

  • Maiglöckchen-Kraut (Canvallariae herba) als Convallatoxin, Convallosid
  • Samen des Strophanthus kombe (Strophanthi kombe semen) als k-Strophanthin-α, k-Strophanthin-β und k-Strophanthin-γ
  • Adonis-Kraut (Adonidis herba) als k-Strophanthin-α

Quellen

  1. a b c www.sigmaaldrich.com

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Strophanthidin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.