Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Trenbolon



Strukturformel
Bezeichnungen
Freiname Trenbolon
IUPAC-Name 17β-Hydroxyestra-4,9,11-trien-3-on
Summenformel C18H22O2
CAS-Nummer 10161-33-8
Chemisch-physikalische Daten
Molare Masse 270,37 g·mol−1
Schmelzpunkt 186 °C
Siedepunkt

Trenbolon ist ein anaboles Steroid.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Es wurde früher als „Trenbolon Hexahydrobenzylcarbonat“ und dann als „Trenbolon Acetat“ auf den Markt gebracht und wird vor allem in den USA und Kanada zur Steigerung der Mastleistung von Färsen und Ochsen verwendet. Auch bei der Schlachtkuh ist es hoch wirksam, allerdings überall verboten. In der Milch und im Fleisch kann Trenbolon von mit Trenbolonacetat behandelten Kühen nachgewiesen werden.

Trenbolon ist auch ein bekanntes Doping-Mittel und wird häufig von Bodybuildern zum Muskelaufbau benutzt. Seine muskelfördernde Wirksamkeit ist 10–15 mal stärker als die von Testosteron. Allerdings muss mit ausgeprägten Nebenwirkungen gerechnet werden. Schädigung von Nieren, Leber und Herz sind nachgewiesen.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Trenbolon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.