Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Uranglimmer



Uranglimmer sind Minerale des Urans, deren gemeinsame Eigenschaft die sehr gute Spaltbarkeit und grellbunte Farbe (gelb, grün, orange, rot) ist. Einige Uranglimmer können aufgrund der ähnlichen Kristallstrukturen ineinander übergehen. Beispielsweise gibt es häufig Kristalle, die im Kern aus Uranocircit bestehen, und einen Rand aus Torbernit haben.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die häufigsten Uranglimmer sind unter anderem Autunit, Uranocircit, Torbernit und Zeunerit. Es handelt sich dabei meist um Uran-Phosphate, Uran-Arsenate, Uran-Silikate, Uran-Hydroxide oder Uranate. Es gibt auch einige seltene Uranhaltige Selenite und Tellurite, die den Uranglimmern ähnlich sind.

Literatur

  • Martin Okrusch, Siegried Matthes: Mineralogie. 7. Auflage. Springer Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-540-23812-3
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Uranglimmer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.