Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Walter Kaminsky (Chemiker)



Walter Kaminsky (* 7. Mai 1941 in Hamburg) ist ein deutscher Chemiker.

Leben

Walter Kaminsky studierte Chemie an der Universität Hamburg. Seit 1979 ist er Professor für technische und makromolekulare Chemie an der Universität Hamburg. Er erhielt Berufungen an die Universitäten Oldenburg und Karlsruhe.

Seine Forschungsarbeiten beinhalten die Entdeckung eines hoch aktiven, löslichen Metallocen-Katalysator- Systems für die Polymerisation von Olefinen sowie die Entwicklung von technischen Pyrolyseanlagen zur Wiedergewinnung von brauchbaren Fraktionen aus kohlenwasserstoffhaltigen Abfällen. Weitere Forschungsschwerpunkte und Vorlesungen liegen in den Bereichen chemische Verfahrenstechnik, Energiegewinnung, Recycling und makromolekulare Chemie.

Er war Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Bereich Hamburg, Dekan des Fachbereichs Chemie der Universität Hamburg, Direktor des Instituts für technische und makromolekulare Chemie und ist Mitglied von GDCh, DECHEMA, Naturforscher und Ärzte, Verein deutscher Ingenieure, und Amcerican Chemical Society. Prof. Kaminsky hat bisher mehr als 300 Artikel und Bücher veröffentlicht und hält 20 Patente.

Er organisierte einige internationale Symposia in den Bereichen Olefinpolymerisation und Pyrolyse von Polymerabfällen und war Gastprofessor für makromolekulare Chemie in Rennes, Frankreich.

Prof. Kaminsky ist beratend tätig für Behörden und Unternehmen in den Bereichen der Metallocenkatalyse, Polymerisation von Olefinen und Recycling von Plastik sowie Umweltschutz.

Auszeichnungen

  • 1988 - Förderpreis für die Europäische Wissenschaft der Körberstiftung, zusammen mit Hansjörg Sinn
  • 1991 - Heinz Beckurts Preis für isotaktische Polymere mit Metallocen-Katalysatoren, zusammen mit Hans H. Brintzinger
  • 1995 - Alwin Mittasch Medaille für Metallocen-Katalysatoren, zusammen mit Hans H. Brintzinger, Hansjörg Sinn
  • 1996 - Ehrenmitglied der Royal Chemical Society
  • 1997 - Carothers Award of the American Chemical Society, Delaware Section for Contributions and Advances in Industrial Applications of Chemistry
  • 1997 - Walter Ahlström Preis der Finnischen Akademien, zusammen mit Hans H. Brintzinger, Hansjörg Sinn
  • 1998 - Ehrenprofessor der Zhejiang University in China
  • 1999 - Benjamin Franklin Medaille, USA
  • 1999 - Outstanding Achievement Award of the Society of Plastic Engineers, SPE Devision, USA
  • 2003 - Hermann Staudinger Preis 2002

Publikationen

  • W. Kaminsky und H. Sinn, Pyrolyse von Kunststoffabfällen und Altreifen zur Rohstoffrückgewinnung, Ausstellungsführer Umweltschutz der Achema, DECHEMA, Frankfurt (1979) C 81
  • W. Kaminsky, H. Sinn und J. Janning, Technische Prototypen für die Altreifen- und Kunststoffpyrolyse, Chem.-Ing.-Tech 51 (1979) 419
  • W. Kaminsky, H. Sinn und J. Janning, Raw Material Recovery from Scrap Tires and Plastic Waste by Pyrolysis in a Fluid Bed Process, European Rubber Journal 97, Vol. 161, Nr. 4 (1979) 15
  • W. Kaminsky, Chemische Verwertung von Hausmüll, Universitas 39 (1984) 801
  • W. Kaminsky, H. Sinn und Chr. Stiller, Recycling von Polyester durch Pyrolyse, Chem.-Ing.-Tech. 57 (1985) 778
  • W. Kaminsky, J. Merkel und Ch. Stiller, Pyrolysis of Polymers (Orig. in Russisch), Leningrader Universitätszeitschrift 3 (1986) 23
  • W. Kaminsky, Kunststoffpyrolyse, in: Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis 26, Hrsg. D.O. Reimann, Stoffliche Verwertung von Abfall- und Reststoffen, Erich Schmidt Verlag Berlin 1989, S. 14
  • W. Kaminsky, U. Steffensen und D. Makuszies, Entsorgung von ölhaltigen Sonderabfällen nach dem Hamburger Pyrolyseverfahren, Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis, Bd. 32, Erich Schmidt Verlag, Berlin 1990
  • W. Kaminsky, N. Müller-Lindenhof, New Polymers by Olefin Polymerization with Aluminoxan containing Catalysts, Bull. Soc. Chim. Belg., 99, 2 (1990) 10.
  • W. Kaminsky, Wertstoffrückgewinnung durch Pyrolyse von Kunststoffen in der Wirbelschicht, Entsorgungspraxis Spezial 1 (1991) 17
  • W. Kaminsky, A. Bark, M. Arndt, New Polymers by Homogenous Zirconocene/Aluminoxane Catalysts, Macromol. Symp., 47 (1991) 83.
  • W. Kaminsky, H. Zielonka, Polymerization of Olefins in the Presence of Metal Powders with Homogeneous Catalysts, Polym. Adv. Technol., 4 (1993) 415.
  • W. Kaminsky, A. Noll, Polymerization of Phenyl Substituted Cyclic Olefins with Metallocene/Aluminoxane Catalysts, in G. Fink, R. Mülhaupt, and H. H. Brintzinger (Eds.), "Ziegler Catalysts", 1995, Springer-Verlag, Berlin, 149-158.
  • W. Kaminsky, Maßgeschneiderte Polymere durch Metallocen-Katalyse, in "Blick in die Forschung und Technik, Tätigkeitsbericht 1996", 1997, DECHEMA, Frankfurt, 8-13.
  • W. Kaminsky, D. Arrowsmith, C. Strübel, Polymerization of Styrene with Supported Half-Sandwich Complexes, J. of Polymer Science: Part A: Polymer Chemistry, Vol. 37 (1999)2959-2968
  • W. Kaminsky, New Elastomers by Metallocene Catalysis, Macromol. Symp., 174 (2001) 269-276.
  • W. Kaminsky, B. Hinrichs, Ethene-Butadiene Copolymers by Single-Site Catalysts, Macromol. Symp. 195 (2003) 39-44
  • W. Kaminsky, F. Mueller, O. Sperber, Comparison of olefin polymerization processes with metallocene catalysts, Macromolecular Materials and Engineering (2005), 290(4), 347-352.
  • W. Kaminsky, D. Meier, J. Puls, Chemical-technical use of biomass, Winnacker-Kuechler: Chemische Technik 5. Auflage (2005), 5 1215-1375.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Walter_Kaminsky_(Chemiker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.