Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Weicheisen



Weicheisen ist der häufigste weichmagnetische Werkstoff und besteht aus unlegiertem Eisen. Elektrische Maschinen (Elektromotor, Generator, Transformator etc.) enthalten Weicheisenbleche zur Bündelung oder Verstärkung magnetischer Felder. Es wird immer dann eingesetzt, wenn eine temporäre Magnetisierung durch ein äußeres Magnetfeld nicht zu einer permanenten Magnetisierung führen soll. Das ist beispielsweise in Dreheisenmesswerken der Fall.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Weicheisen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.