Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Yucca Mountain



  Yucca Mountain ist ein flacher Bergrücken im US-Bundesstaat Nevada, der sich fast 10 km von Süden nach Norden erstreckt. Die Region besitzt ein Wüstenklima mit nur geringen Niederschlägen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Yucca Mountain wurde als voraussichtlicher Standort eines Endlagers für abgebrannte Brennelemente und hochradioaktive Abfälle festgelegt. Ursprünglich sollte aus drei Standortalternativen mittels einer vergleichenden Bewertung der beste Standort für die weiteren Untersuchungen ausgewählt werden. Dieses Verfahren wurde jedoch gestoppt, und es wurde Yucca Mountain als zu untersuchender Endlagerstandort von der Bundesregierung bestimmt. Die derzeitigen Planungen sehen eine Einlagerungskapazität von 70.000 Tonnen radioaktiver Abfälle vor, darunter 63.000 Tonnen abgebrannte Brennelemente aus kommerziellen Kernkraftwerken, den Rest bilden abgebrannte Brennelemente aus militärisch genutzten Reaktoren und verglaste hochradioaktive Abfälle aus den militärisch genutzten Wiederaufarbeitungsanlagen des Department of Energy (DOE).   Das geplante Einlagerungsfeld liegt zwischen 200 und 425 m unter der Oberfläche. Das Wirtsgestein ist vulkanischer Tuff. Nach den derzeitigen Planungen soll das Endlager aus großen unterirdischen Hohlräumen mit einer Vielzahl von Verbindungsstollen bestehen, in denen die Abfälle eingelagert werden. Das angelieferte Material wird aus den Transportbehältern entladen und in dichte Endlagerbehälter umgefüllt. Diese werden horizontal in den Stollen eingelagert. Die Wirksamkeit verschiedener technischer Barrieren wird zur Zeit vom DOE untersucht. Die Eignung von Yucca Mountain ist nicht unumstritten. Insbesondere gelten zukünftige Klimaänderungen (feuchtes Klima anstatt Wüstenklima), Erdbeben und Vulkanausbrüche als mögliche Gefahren für das Endlager. Politisch sind alle US-Bundesstaaten - mit Ausnahme von Nevada - für ein Endlager in Yucca Mountain. Dies hätte den Vorteil, dass sich vor allem die östlichen Bundesstaaten, in denen die Mehrzahl der Atomkraftwerke steht, ihrer radioaktiven Abfälle problemlos entledigen könnten. Der Yucca Mountain war Ausgangspunkt einer Untersuchung zur Atomsemiotik.

Koordinaten: 36° 51' 10" N, 116° 25' 36" W

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Yucca_Mountain aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.