Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Aluminiumfluorid



Strukturformel
Allgemeines
Name Aluminiumfluorid
Andere Namen

keine

Summenformel AlF3
CAS-Nummer 7784-18-1[1]
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 83,98 g/mol[1]
Aggregatzustand fest
Dichte 2,88 g/cm3[1]
Schmelzpunkt ca. 1260 °C (Sublimation)[1]
Siedepunkt -
Dampfdruck

1,3 mbar[1] (1238 °C)

Löslichkeit

schlecht löslich in Wasser (0,559 g/100 mL bei 25°C) und organischen Lösungsmitteln

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 36/37/38[1]
S: keine S-Sätze[1]
MAK

1 mg/m3 (gemessen als einatembarer Aerosolanteil)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Aluminiumfluorid ist ein Salz von Aluminium und Fluor mit der Summenformel AlF3.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Aluminiumfluorid bildet ein in Wasser und organischen Lösungsmitteln schwer lösliches, farbloses triklinies Kristallpulver.

Vorkommen

Aluminiumfluorid kommt sowohl in seiner o.g. Reinform, als auch in mehreren kristallwasserhaltigen Formen vor.

Synthese

Die Darstellung von Aluminiumfluorid erfolgt zweckmäßig durch das Überleiten von Fluorwasserstoff über rotglühendes Aluminiumoxid:

\mathrm{Al_2O_3 + 6 \, HF \rightarrow 2 \, AlF_3 + 3 \, H_2O}

Reaktionsverhalten

Zusammen mit Metallfluoriden bildet Aluminiumfluorid Komplexsalze gemäß:

\mathrm{M_{3}^I[AlF_6]}

Verwendung

Einsatz findet das Aluminiumfluorid bei der Aluminiumherstellung oder in der Metallurgie als Flussmittel.

Quellen

  1. a b c d e f g h Bgia-Gestis-Gefahrstoffdatenbank
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aluminiumfluorid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.