Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dichlormethylsilan



Strukturformel
Allgemeines
Name Dichlormethylsilan
Andere Namen
  • Methylhydrogendichlorsilan
  • Methyldichlorsilan
  • MDCS
Summenformel CH4Cl2Si
CAS-Nummer 75-54-7[1]
Kurzbeschreibung leichtentzündliche, farblose Flüssigkeit mit stechendem Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 115,03 g·mol−1[1]
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,1 g·cm–3[1]
Schmelzpunkt –91 °C[1]
Siedepunkt 42 °C[1]
Dampfdruck

47,1 kPa[1] (20 °C)

Löslichkeit

zersetzt sich bei Kontakt mit Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 11-14/15-35-37[1]
S: 7/9-16-26-30-36/37/39-45[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Dichlormethylsilan ist ein siliciumorganische Verbindung aus der Gruppe der Silane, die bei der Herstellung von Silikonkautschuk eine wichtige Rolle spielt.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Gewonnen werden kann Dichlormethylsilan durch Hydrosilylierung von Alkenen und Alkinen und Kontakt mit Metallochlorverbindungen.

Chemische Eigenschaften

Methyldichlorsilan gehört zur Gruppe der halogenierte organischen Silane.

Verwendung

Methyldichlorsilan ist ein Zwischenprodukt bei der Synthese von Silikonkautschuken und funktionalisierten Organosilanen.

Sicherheitshinweise

Dichlormethylsilan reagiert heftig mit Wasser. Es zersetzt sich bei Verbrennung oder Erhitzung zu giftigen Stoffen (u. a. Phosgen).

Quellen

  1. a b c d e f g h i BGIA-Gestis Gefahrstoffdatenbank

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dichlormethylsilan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.