Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Simplified Molecular Input Line Entry Specification



Simplified Molecular Input Line Entry Specification (SMILES) ist ein von David Weininger entwickelter chemischer Strukturcode. Strukturen werden stark vereinfacht als Zeichenkette wiedergegeben.

C = CH4 Methan
CC = CH3-CH3 Ethan
CCC = CH3-CH2-CH3 Propan
Clc(c(Cl)c(Cl)c1C(=O)O)c(Cl)c1Cl = C7HCl5O2 Pentachlorbenzoesäure

Zur Eingabe von Atomen eines Elements genügt die gewöhnliche Abkürzung in eckigen Klammern (z. B. [Au] für Gold). Die Klammern können bei einigen Elemente weggelassen werden: B, C, N, O, P, S, F, Cl, Br, und I. Werden die eckigen Klammern weggelassen, so werden jedoch automatisch Wasserstoffatome hinzugefügt, zum Beispiel reicht für Wasser die Eingabe von O.

Erweiterung

SMARTS ist eine Erweiterung von SMILES, die das Suchen nach molekularen Substrukturen ermöglicht. Hierzu wurde SMILES, um Wildcards oder spezifische Bindungen (z. B. aromatische) anzugeben, modifiziert. Es gilt, dass jeder gültige SMILES-Ausdruck ebenfalls als SMARTS verwendet werden darf. Diese Regel gilt andersherum nicht. SMARTS werden vor allem für Suchanwendungen bei chemischen Datenbanken verwendet.

Siehe auch


Computerprogramme

  • Daylight Depict Visualisierung eines SMILES als Molekül
  • [1] Suchen nach molekularen Substrukturen
  • http://www.molinspiration.com/jme/index.html JME SMILES Editor
  • SMILECAS Datenbank
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Simplified_Molecular_Input_Line_Entry_Specification aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.