Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Äquivalenzpunkt



Der Äquivalenzpunkt bei einer Säure-Base-Titration ist der Punkt, bei dem man eine bestimmte Stoffmenge Säure mit der entsprechenden Stoffmenge Base neutralisiert hat. Titriert man gleich starke Säuren und Basen miteinander (pKS(Säure) = pKB(Base)), so ist der Äquivalenzpunkt in wässriger Lösung gleich dem Neutralpunkt, (der pH-Wert ist 7). Titriert man dagegen unterschiedlich starke Säuren und Basen miteinander, so ist die entstehende Lösung beim Äquivalenzpunkt nicht neutral. Wird beispielsweise eine schwache Säure (z. B. Essigsäure, CH3COOH) mit der Äquivalentmenge einer starken Base neutralisiert, so liegt der pH schließlich im basischen. Dies liegt daran, dass die Acetat-Ionen (CH3COO-), die ja die korrespondierende Base der schwachen Säure CH3COOH bilden, nun selbst als Base wirken und somit in der Lage sind, H+-Ionen einzufangen, d.h. mit H2O zu CH3COOH und OH- zu reagieren. Bei mehrprotonigen Säuren (beispielsweise H3PO4 oder H2SO4) entspricht die zuzusetzende Stoffmenge der Base, der Stoffmenge der Säure mal dem Exponenten der Säure-H-Ionen, geteilt durch den Exponenten der Hydroxydgruppe der Base (Formel siehe weiter unten), um eine vollständige Neutralisation zu erreichen. Der pH-Wert entspricht hier nicht unbedingt 7.

Beispiele

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen


Allgemeiner

Es sei HxA eine beliebige Säure, wobei x die Anzahl der Wasserstoffionen (H+) und A- das Säurerestion im Molekül bezeichne. Es sei weiterhin B(OH)y eine beliebige Base, wobei y die Anzahl der Hydroxidionen (OH-) und B das Baserestion im Molekül bezeichne. Unabhängig von den jeweiligen pKS- und pKB-Werten gilt nun für die gegenseitige Neutralisation in wässriger (!) Lösung:

y \cdot n(HxA) = x \cdot m(B(OH)y), n: Stoffmenge der Säure, m: Stoffmenge der Base

Somit kann bei bekannter Säure und Base und bei bekannter Stoffmenge einer der beiden Stoffe die zur Neutralisation benötigte Stoffmenge des anderen Stoffes leicht berechnet werden.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Äquivalenzpunkt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.