Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Acarbose



Strukturformel
Bezeichnungen
Freiname Acarbose
IUPAC-Name O-4,6-Didesoxy-4-{[(1S,4R,5S,6S)-4,5,6-trihydroxy-

3-(hydroxymethyl)-2-cyclohexen-1-yl]amino}- alpha-D-glucopyranosyl-(1->4)-O-alpha-D-glucopyranosyl- (1->4)-D-glucopyranose

Summenformel C25H45NO18
CAS-Nummer 56180-94-0
Chemisch-physikalische Daten
Molare Masse 645,605 g/mol
Schmelzpunkt
Siedepunkt

Acarbose (Glucobay®) ist ein Arzneistoff zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), ein sogenanntes orales Antidiabetikum.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Es hemmt die α-Glucosidase, ein Enzym, welches im Darm die Hydrolyse von Oligo-, Tri- und Disacchariden zu Glucose und anderen Monosacchariden katalysiert. Dadurch wird ein Anstieg der Blutzuckerwerte nach den Mahlzeiten (postprandial) vermindert. Aufgrund dieser Wirkungsweise ist Acarbose zur Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 (Altersdiabetes) geeignet. Bei Verabreichung von Acarbose entgeht Stärke der Dünndarmverdauung. Im Dickdarm wird diese Stärke unter verstärkter Buttersäurebildung fermentiert.

Die häufigsten Nebenwirkungen, welche die Anwendung auch deutlich einschränken können, sind Blähungen, Darmgeräusche, Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Übelkeit.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Acarbose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.