Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ambident



Ambident (lat. "beidseitig zähnig") bezeichnet in der Chemie Moleküle, die an zwei verschiedenen Stellen nukleophil reagieren können und dabei eine koordinative Bindung mit einem elektrophilen Partner eingehen (Siehe auch Kornblum-Regel). Der Begriff wird häufig in der Komplexchemie verwendet. Im Gegensatz zu einem Chelatliganden, der ebenfalls über mehrere Koordinationsstellen verfügt, kann ein ambidenter Ligand jedoch immer nur über eine Koordinationsstelle gleichzeitig an ein elektrophiles Zentralteilchen binden. Ambidente Liganden werden auch als ambidente Nukleophile bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiele für ambidente Liganden:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ambident aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.