Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Aromatase



Die Aromatase (CYP19A1) ist ein Enzym der Cytochrom-P450-Superfamilie. Seine Funktion ist die Aromatisierung von Testosteron zu Estradiol und von Androstendion zu Estron.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Aromatasehemmer

Aromatasehemmer können die Bildung von Östrogenen im Muskel- und Fettgewebe blockieren und werden daher bei der Behandlung von hormonempfindlichem Brustkrebs eingesetzt. Da die Östrogenproduktion in den Eierstöcken von Aromatasehemmern nicht unterbunden wird, sind diese nur für Frauen in der Menopause oder nach operativer Entfernung oder medikamentöser Blockade der Eierstöcke geeignet.

Literatur

  • Assikis, V. J., and Buzdar, A. (2002): Recent advances in aromatase inhibitor therapy for breast cancer. In: Seminars in Oncol. 29 (3 Suppl. 11), 120–128.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aromatase aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.