Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Benzoe



  Benzoe sind wohlriechende vanilleartig duftende Harze, die als Resinoide verräuchert werden können und auch zur Parfümherstellung verwendet werden. Es existieren die Arten Benzoe Siam (styrax benzoin, in Thailand gewonnen) und Benzoe Sumatra (styrax tokinensis, in Indonesien gewonnen).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Benzoe enthält Duftstoffe, vor allem Benzoesäure, die den menschlichen Pheromonen ähnlich sind und eine beruhigende, wärmende wie auch tröstende Wirkung haben. Benzoesäure ist auch ein bekannter Konservierungsstoff, der in der Lebensmittelindustrie zur Anwendung kommt. In Italien verwendet man Benzoe zur Herstellung von Orzata-Sirup.

In der russisch-orthodoxen Kirche ist Benzoe der Hauptbestandteil des Kirchen-Weihrauchs.

Im Musikinstrumentenbau (Geigenbau) wird Benzoe bei der Herstellung des Lackes verwendet.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Benzoe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.