Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Budesonid



Strukturformel
Allgemeines
Freiname
  • Budesonid
Andere Namen
  • IUPAC:16α,17-[(RS)-Butan- 1,1-diyldioxy]- 11β,21-dihydroxypregna- 1,4-dien-3,20-dion
  • Latein:Budesonidum
Summenformel C25H34O6
CAS-Nummer 51333-22-3
Kurzbeschreibung weißes bist fast weißes, kristallines Pulver
Arzneistoffangaben
Wirkstoffgruppe

Glucocorticoide

ATC-Code
  • EA06
  • AC09
  • AD05
  • BA02
Fertigpräparate
  • Miflonide® (CH)
  • Budecort® (D)
  • Budiair® (A)
Eigenschaften
Molare Masse 430,53 g·mol−1
Aggregatzustand Feststoff
Schmelzpunkt 226 °C [1]
Löslichkeit
  • praktisch unlöslich in Wasser
  • wenig löslich in Ethanol
  • leicht löslich in Dichlormethan
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
[2]
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze [2]
S: keine S-Sätze [2]
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
LD50

4750 mg·kg−1 (Maus, p.o.) [1]

WGK 3 (stark wassergefährdend) [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Budesonid ist ein synthetisches Glucocorticoid und wird als Arzneistoff zur örtlichen Behandlung von Asthma bronchiale, nichtinfektiöser Rhinitis (wie Heuschnupfen) und entzündlichen Darmerkrankungen (wie Morbus Crohn) angewendet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Budesonid wirkt am Ort seiner Zufuhr oder Freisetzung (als Tropfen oder Spray in der Nase, als Inhalation im Bronchialsystem, als Kapseln im Darm). Wenn die Substanz in die Blutbahn gelangt – beispielsweise durch Verschlucken und Resorption, ist die Wirksamkeit auf den Gesamtorganismus („systemische Wirkung“) aufgrund des starken Abbaus bei der ersten Leberpassage (First-Pass-Effekt) nur gering. Daher sind die typischen Nebenwirkungen der Glukokortikoide kaum vorhanden. Bei Inhalation von Budesonid kann es zu Pilzinfektion in der Mundhöhle oder zu Heiserkeit kommen. Deshalb sollte diese Anwendung immer vor einer Mahlzeit erfolgen oder der Mund anschließend gut ausgespült werden.

Handelsnamen

Pulmicort®, Aquacort®, Budiair®, Entocort®, Budes®, Budapp® Nasal, Rhinocort® Aqua, Symbicort®, Budenofalk®, Novolizer®

Einzelnachweise

  1. a b Budesonid bei ChemIDplus
  2. a b c d Sicherheitsdatenblatt für Budesonid – Sigma-Aldrich 07.12.2007
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Budesonid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.