Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Cobaltgelb



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Cobaltgelb
Andere Namen

Aureolin

Summenformel K3[Co(NO2)6] · n H2O[1] [2]
CAS-Nummer
Kurzbeschreibung goldgelbes, kristallines Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 506,3 g/mol
Aggregatzustand Feststoff
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 49[1]
S: 22[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Cobaltgelb, nach seiner goldgelben Farbe auch Aureolin (von lat. aureolus „golden“) genannt, ist ein feines, leichtes kristallines Pulver und wird als Pigment für Öl- und Aquarellmalerei verwendet. Sein Staub gilt als krebserregend[1].

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Farbindex-Wert von Cobaltgelb ist PY40. Dies steht für pigment yellow 40, das heißt für den vierzigsten Eintrag auf der Liste der gelben Pigmente.

Geschichte

Kobaltgelb wurde im Jahre 1848 erfunden und wird seit etwa 1860 industriell hergestellt. Zur damaligen Zeit war es neben Indischgelb die einzige Lasurfarbe mit leuchtend gelber Färbung. Erst mit der Erfindung der organischen Teerfarbstoffe, die wesentlich preiswerter herzustellen waren, ging seine Verbreitung wieder zurück.[2]

Chemische Eigenschaften

Chemisch gesehen handelt es sich bei Aureolin um ein Cobaltkaliumnitrat mit der Summenformel K3[Co(NO2)6] · n H2O. Es sollte nur im Neutralen verwendet werden, da es im sauren oder basischen Millieu nicht beständig ist.[2]

Es fällt als Niederschlag aus, wenn in en Gemisch von gelöstem Kalisalpeter und salpetersaurem Cobaltoxid Dämpfe der salpetrigen Säure eingeleitet werden[2]:

\mathrm{6 \ KNO_2 + Co_2O_3 + 6 \ HNO_2 \longrightarrow 2 \ K_3[Co(NO_2)_6] + 3 \ H_2O}

Einzelnachweise

  1. a b c d swisseduc.ch
  2. a b c d kremer-pigmente.de
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Cobaltgelb aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.