Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Diphosphorsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Diphosphorsäure
Andere Namen

Pyrophosphorsäure

Summenformel H4P2O7
CAS-Nummer 2466-09-3
Kurzbeschreibung farbloser, geruchloser, hygroskopischer Feststoff mit nadelförmige Kristallen
Eigenschaften
Molare Masse 177,98 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 61 °C
Löslichkeit

löslich in Wasser, Diethylether und Ethylalkohol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 22-34[1]
S: 26-36/37/39-45[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Diphosphorsäure (auch Pyrophosphorsäure) ist eine Oxosäure des Phosphors und gehört zu den anorganischen Säuren. Sie leitet sich von der Phosphorsäure ab und lässt sich als Zusammenlagerung zweier Phosphorsäuremoleküle unter Abspaltung von Wasser darstellen.

\mathrm{2 \ H_3PO_4 \ \xrightarrow{\triangle} \ H_4P_2O_7 + H_2O}

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Diphosphorsäure ist stark hygroskopisch und eine mittelstarke anorganische Säure. Bei Vorhandensein von Wasser hydrolisiert Diphosphorsäure zu Phosphorsäure.

Die Salze, Ester und Anionen der Diphosphorsäure werden Diphosphate (auch Pyrophosphate) oder Dihydrogendiphosphate genannt.

Gewinnung und Darstellung

Produziert wird Diphosphorsäure durch Dehydration von Phosphorsäure unter Wärmezufuhr entsprechend der oben dargestellten Formel.

siehe auch

Quellen

  1. a b c Katalog Sigma Aldrich
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Diphosphorsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.