Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Essigsäureamylester



Strukturformel
Allgemeines
Name Pentylacetat
Andere Namen

Essigsäureamylester, Amylacetat, Essigsäurepentylester, Amylessigester, 1-Pentanolacetat, Birnenöl, Birnenether, Bananenöl

Summenformel C7H14O2
CAS-Nummer 628-63-7
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit mit fruchtigem Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 130,19 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,88 g·cm–3
Schmelzpunkt –70,8 °C
Siedepunkt 149 °C
Dampfdruck

5,3 hPa (20 °C)

Löslichkeit

schlecht in Wasser, gut in Aceton und Methanol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: 10-66
S: (2-)23-25
MAK

50 ml·m–3 bzw. 270 mg·m–3

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Essigsäureamylester ist ein Ester der Essigsäure und des Pentylalkohols.

Es handelt sich um eine farblose, aromatisch riechende Flüssigkeit (Birnen- bzw. Bananengeruch), die üblicherweise als Gemisch verschiedener Isomere vertrieben wird.

Es gibt fünf verschiedene Isomere des Essigsäureesters mit der Summenformel C7H14O2. So entsteht bei der Veresterung mit 1-Pentanol, der Essigsäure-n-amylester (1-Pentylacetat), mit 2-Pentanol der Essigsäure-sek-amylester (2-Pentylacetat) und mit 3-Pentanol entsteht 1-Ethyl-propylacetat (3-Pentylacetat). Mit 1,1-Dimethypropanol entsteht der Essigsäure-tert-amylester (1,1 Dimethylpropylacetat) und mit 3-Methylbutanol der Essigsäure-iso-amylester (3-Methylbutylacetat), der auch als Birnenether bekannt ist.

Verwendung

Essigsäureamylester wird als Lösungsmittel für Lacke und Harze, in der Chromatographie und als Aromastoff (Birnenether) in der Lebensmittel- und Parfümindustrie verwendet. Früher wurde A. als Brennstoff für die Hefnerkerze verwendet.

Herstellung

Essigsäureamylester wird durch Veresterung von Essigsäure mit Pentylalkohol bzw. dessen Isomeren hergestellt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Essigsäureamylester aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.