Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ethylamin



Strukturformel
CH3CH2NH2
Allgemeines
Name Ethylamin
Andere Namen
  • Monoethylamin
  • Ethamid
  • Ethanamin
  • Aminoethan
Summenformel C2H7N
CAS-Nummer 75-04-7
Kurzbeschreibung farbloses Gas mit unangenehmen Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 45,1 g·mol−1
Aggregatzustand gasförmig
Dichte 0,7 g·cm–3
Schmelzpunkt –81 °C
Siedepunkt 17 °C
Löslichkeit

mischbar mit Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
R- und S-Sätze R: 12-36/37
S: (2-)16-26-29
MAK

9,4 mg·m−3 oder 5 ppm

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Ethylamin ist ein übel riechendes Gas, welches in der chemischen Industrie als Zwischenprodukt zur Herstellung anderer chemischer Verbindungen weite Verwendung findet. So wird es unter anderem zur Herstellung von Arzneimitteln, Farben/Lacken, Kunststoffen und Lösemitteln, sowie als technischer Hilfsstoff und als Zusatzstoff in Treibstoffen und Ölen eingesetzt. Es wurde zuerst von Charles Adolphe Wurtz synthetisiert.

Chemische Eigenschaften

Ethylamin gehört zur Gruppe der niederen aliphatischen Amine, welche stark alkalische Derivate des Ammoniaks sind.

Sicherheitshinweise

Als leicht brennbares Gas ist Ethylamin explosionsgefährlich.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ethylamin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.