Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Fenthion



Strukturformel
(H3CO)2PS-O-C6H3(CH3)-S-CH3
Allgemeines
Name Fenthion
Andere Namen
  • O,O-Dimethyl-O-(4-methylthio-m-tolyl)phosphorthioat
  • Lebaycid
  • DMTP
Summenformel C10H15O3PS2
CAS-Nummer 55-38-9
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 278,3 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,25 g·cm–3
Schmelzpunkt 7,5 °C
Siedepunkt 210 °C (Zersetzung)
Dampfdruck

4 mPa (20 °C)

Löslichkeit

55 mg/l in Wasser, löslich in Alkohol, Ether und verschiedenen Estern und anderen organischen Lösungsmitteln

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
R- und S-Sätze R: 21/22-23-48/25-50/53-64
S: (1/2-)36/37-45-60-61
MAK

0,2 mg·m−3

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Fenthion ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Organophosphate, die als Insektizid eingesetzt wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Fenthion wurde 1960 durch die Bayer AG auf den Markt gebracht.

Chemische Eigenschaften

Fenthion gehört chemisch zur Gruppe der Thiophosphorsäureester.

Verwendung

Fenthion wird als Insektizid zur Bekämpfung von Mücken und Zecken sowie in der Fischzucht (Vergiftung von störenden Fischen oder Krebsen) eingesetzt. Wirkt auch gegen bestimmte Pflanzen und sehr stark bei Vögeln. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Fenthion nicht als Pflanzenschutzmittel zugelassen.

Fenthion ist ebenfalls als Zwischenprodukt bei der Herstellung anderer Chemikalien von Bedeutung.

Sicherheitshinweise

Es wird in den USA mit dem Rückgang zahlreicher Vogelpopulationen in Verbindung gebracht und ist wie alle Phosphorsäureester auch für den Menschen hochgiftig (Nervengift). Es baut sich in der Umwelt nur langsam ab.


Abgeleitete Verbindungen

  • Fenthionsulfoxid: CAS-Nummer: 3761-41-9:
    O,O-Dimethyl-O-4-methylsulfinyl-m- tolylthiophosphat
  • Fenthionsulfon: CAS-Nummer: 3761-42-0:
    O,O-Dimethyl-O-4-methylsulfonyl-m-tolylthiophosphat
  • Fenthionoxon: CAS-Nummer: 6552-12-1:
    O,O-Dimethyl-O-4-methylthio-m-tolylphosphat
  • Fenthionoxonsulfoxid: CAS-Nummer: 6552-13-2:
    O,O-Dimethyl-O-4-methylsulfinyl-m-tolylphosphat
  • Fenthionoxonsulfon: CAS-Nummer: 14086-35-2:
    O,O-Dimethyl-O-4-methylsulfonyl-m-tolylphosphat
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fenthion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.