Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ferritbildner



Ferritbildner sind Elemente, die dem flüssigen Stahl zugegeben werden, um zu erreichen, dass man nach der Abkühlung bei Raumtemperatur noch Ferrit im Mischkristall hat. Dabei wird das Ferritgebiet im Eisen-Kohlenstoff-Diagramm durch heben der A1-Temperatur und Reduktion der Perlitwachstumsgeschwindigkeit erweitert.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Folgende Elemente erweitern das Ferritgebiet homogen: Cr, Mo, V, Al, Ti, P, Si, Be. Folgende Elemente stabilisieren den Ferrit durch heterogene Einschränkung des Austenitgebietes: Nb, Ta, Ce, Zr

Als Merkregel kann man die wichtigsten Ferritbildner so anordnen (Cr Al Ti Ta Si Mo V W), dass sie ausgesprochen wie ein russischer Name klingen: "Craltitasimow"

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ferritbildner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.