Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gitoxigenin



Strukturformel
Allgemeines
Name Gitoxigenin
Andere Namen
  • 16β-Hydroxydigitoxigenin
  • 3β,14β,16β-Trihydroxy-5β-card-20(22)-enolid
Summenformel C23H34O5
CAS-Nummer 545-26-6
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 390,513 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 234 °C
Löslichkeit
  • unlöslich in Wasser (151 mg/l bei 25 °C)
  • wenig löslich in Alkohol und Aceton
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 23/24/25[1]
S: 36/37/39-45[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Gitoxigenin ist ein Steroid aus der Hydrolyse des Herzglykosids Gitoxin, welches im Fingerhut, Digitalis lanata, vorkommt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Struktur und Eigenschaften

Gitoxigenin zählt strukturell zur Gruppe der Cardenolide, einer Gruppe von herzwirksamen Steroiden, die als gemeinsames Strukturmerkmal ein ungesättigtes γ-Lacton besitzen.

Quellen

  1. a b c www.sigmaaldrich.com
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gitoxigenin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.