Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gleichgewichtszustand



Ein Gleichgewichtszustand ist ein Zustand eines thermodynamischen Systems, der zeitlich invariant ist, sich also zeitlich nicht verändert.

Beim Gleichgewichtszustand handelt es sich um einen stationären Zustand, dessen zeitliche Invarianz nicht die Folge äußerer Prozesse ist. Er ist eindeutig bestimmt durch die Werte einer endlichen Anzahl thermodynamischer Zustandsgrößen des Systems, wie Druck, Temperatur und Volumen (oder Molvolumen).

Nach der Gibbsschen Phasenregel ist der Gleichgewichtszustand eines physikalisch homogenen thermodynaischen Systems durch zwei Zustandsgrößen vollständig bestimmt. Bei konstanter Masse ist also z. B. der Druck eine Funktion von Temperatur und Volumen des Systems.

siehe auch: Gleichgewicht (Physik)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gleichgewichtszustand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.