Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hypobromige Säure



Strukturformel
Br-O-H
Allgemeines
Name Hypobromige Säure
Andere Namen

Unterbromige Säure

Summenformel HOBr
CAS-Nummer 13517-11-8
Kurzbeschreibung schwach dissoziierte Säure
Eigenschaften
Molare Masse 96,91 g/mol
Aggregatzustand nur in Lösung beständig
Löslichkeit

löslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

Keine Einstufung verfügbar

R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Als Hypobromige Säure, veraltet auch Unterbromige Säure, wird die Sauerstoffsäure des Broms in der Oxidationsstufe +1 mit der Summenformel HOBr bezeichnet. Sie ist nur in Lösung beständig und kann nicht rein erhalten werden. Ihre Salze werden als Hypobromite bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Hypobromige Säure wird durch Disproportionierung von molekularem Brom in Wasser erhalten.

\mathrm{Br_2 \ + \ H_2O \longrightarrow \ HOBr \ + \ HBr}

Um die Entstehung von Bromwasserstoffsäure zu unterbinden wird obige Reaktion in Gegenwart von Quecksilber(II)-oxid durchgeführt.

\mathrm{2 Br_2 + 3 HgO + H_2O \longrightarrow \ HgBr_2 + 2 HgO + 2 HOBr}

Eigenschaften

Hypobromige Säure ist eine unbeständige Säure, die zur Disproportionierung in Bromwasserstoffsäure und Bromsäure neigt. Um diese Reaktion zu verlangsamen, muss sie bei 0 °C hergestellt und aufbewahrt werden.

\mathrm{3 \ HOBr \longrightarrow \ 2 \ HBr \ + \ HBrO_3}

Sie ist eine schwache Säure und ein Oxidationsmittel. Ihre Salze und Ester werden als Hypobromite bezeichnet.

Verwendung

Aufgrund ihrer oxidierenden Eigenschaft finden Hypobromitlösungen Anwendung als Bleichmittel und Desinfektionsmittel. Die besten Ergebnisse werden hierbei erzielt, wenn sie in Kombination mit der homologen Hypochlorigen Säure verwendet wird.

Siehe auch

Quellen

http://www.chemievorlesung.uni-kiel.de/grund/11_brom.pdf

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hypobromige_Säure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.