Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

John Howard Northrop



John Howard Northrop (* 5. Juli 1891 in Yonkers, New York; † 27. Mai 1987 in Wickenburg, Arizona) war ein US-amerikanischer Chemiker.

Northrop erhielt 1946 zusammen mit Wendell Meredith Stanley die Hälfte des Nobelpreis für Chemie "für ihre Darstellung von Enzymen und Virus-Proteinen in reiner Form".

Die zweite Hälfte des Preises ging an James Batcheller Sumner.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John_Howard_Northrop aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.