Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kunstharzfarbe



Kunstharzfarben und -lacke sind moderne Anstriche (Wandfarben oder Lacke) die als Bindemittel ein aus Mineralöl synthetisiertes Harz -- ein sogenanntes Kunstharz -- verwenden.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Potentielle Vorteile sind:

  • preisgünstig: Mineralöl ist im Vergleich zu natürlichen Ölen immer noch sehr preisgünstig, homogen und reichlich vorhanden
  • leichte und ungefährliche Verarbeitung
  • hohe Deckkraft
  • schnelle Trocknung: insbesondere Lacke brauchten früher Tage oder Wochen um auszutrocknen
  • hohe Elastizität
  • haften auf einer Vielzahl von, und insbesondere glatten, Untergründen
  • hohe Abriebfestigkeit
  • hohe Wasserfestigkeit oder, falls gewünscht, gute Durchlässigkeit für Wasserdampf

Kunstharzfarben

Zur Gruppe der Kunstharzfarben gehören:

Keine Kunstharzfarben

Dagegen verwenden folgende Anstriche ein "natürliches", d. h. nicht aus Mineralöl synthetisiertes, Bindemittel:

  • Geigenlack
  • Mineralfarbe
  • die meisten Ölfarben oder -lacke: das verwendete Öl ist in der Regel nicht-mineralisch
  • Kalkfarbe
  • Schellack
  • Siegellack: ist zwar ein Lack, wird aber zugegebnermaßen eher selten als Anstrich verwendet; hier der Vollständigkeit halber aufgeführt
  • Spirituslack: Spiritus ist zwar ein Mineralölerzeugnis, er wird hier aber als Lösungsmittel verwendet
  • Urushi, ein japanischer Lack

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kunstharzfarbe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.