Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mitotane



Steckbrief
Name (INN) Mitotane
Wirkungsgruppe
Handelsnamen

Lysodren ad us. vet®

Klassifikation
ATC-Code L01XX13
CAS-Nummer 53-19-0
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Mitotane)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 1,1-Dichlor-2-(2-chlorphenyl)-2-(4-chlorphenyl)ethan
Summenformel C14H10Cl4
Molare Masse 320,04 g·mol−1

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Mitotane (Handelsname: Lysodren®) ist ein in der Veterinärmedizin eingesetztes Medikament zur Therapie einer Überfunktion der Nebenniere (Cushing-Syndrom).

Der Wirkstoff wirkt selektiv zytostatisch auf die Nebennierenrinde und bewirkt somit eine verminderte Ausschüttung von Cortison. Die Therapie mit Mitotane kann dauerhaft erfolgen und damit eine Einschränkung der Funktionsfähigkeit der Nebenniere bewirken. Auch eine kurzzeitige hochdosierte Anwendung zur Zerstörung des Organs ist möglich, wodurch aber ein Morbus Addison hervorgerufen wird, der seinerseits medikamentell behandelt werden muss.

Die chemische Bezeichnung von Mitotane lautet O,p'-Dichlordiphenyldichlorethan (O,p'-DDD). Es weist eine enge chemische Verwandtschaft mit DDT auf. Der genaue Wirkmechanismus ist nicht bekannt. Es kann sowohl zur Behandlung des primären (adrenokortikalen) als auch des sekundären (hypophysären) Cushings eingesetzt werden.

Infolge der potenziellen Toxizität auch für Menschen müssen im Umgang mit dem Medikament Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, die eine ungewollte Aufnahme verhindern. Dazu gehört neben der Notwendigkeit des Tragens von Gummihandschuhen bei der Applikation die konsequente Beseitigung des vom Tier gebildeten Kotes; Schwangere sollten mit dem behandelten Tier nicht in Kontakt kommen.

In den letzten Jahren wird Mitotane zunehmend durch das weniger aggressiv wirkende Trilostan verdrängt.

In der Humanmedizin ist Mitotane zur symptomatischen Behandlung des fortgeschrittenen (nicht-resezierbaren, metastasierenden oder rezidivierenden) Nebennierenrindenkarzinoms zugelassen.[1]

Einzelnachweise

  1. Terzolo, Massimo et al.: „Adjuvant Mitotane Treatment for Adrenocortical Carcinoma“. N Engl J Med 2007; 356: s. 2372-2380 [Abstract]
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mitotane aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.