Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Natriumhydrogensulfit



Strukturformel
Na+ H+
Allgemeines
Name Natriumhydrogensulfit
Andere Namen

Natriumbisulfit

Summenformel NaHSO3
CAS-Nummer 7631-90-5 [1]
Kurzbeschreibung farblose bis gelbliche Flüssigkeit (existiert nur in Lösung) [1]
Eigenschaften
Molare Masse 104,06 g·mol−1 [1]
Aggregatzustand flüssig [1]
Dichte 1,34 g·cm−3 (39%-ige Lösung) [1]
Schmelzpunkt −44 °C (39 %ige Lösung) [1]
Siedepunkt 146 °C (39 %ige Lösung) [1]
Dampfdruck

40 hPa (20 °C, 39 %ige Lösung) [1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 22-31 [1]
S: (2-)25-46 [1]
MAK

nicht festgelegt

LD50

1540 mg·kg−1 (oral, Ratte) [2]

WGK [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Natriumhydrogensulfit (NaHSO3), auch Natriumbisulfit, ist ein Natrium-Salz der Schwefeligen Säure. Im Gegensatz zum Natriumsulfit ist es jedoch nur als wässrige Lösung bekannt, nicht aber als Feststoff.

Im Handel befindet es sich als Lösung mit einem zwischen 37 und 50 % liegendem Gehalt an Natriumhydrogensulfit. Diese Lösungen weisen ätzende, reduzierende und stark bleichende Eigenschaften auf. Beim Aufkonzentrieren der wässrigen Lösung entsteht Natriumdisulfit (Na2S2O5) bzw. Natriumsulfit.

Als Lebensmittelzusatzstoff E 222 findet Natriumhydrogensulfit Verwendung als Konservierungsmittel, Antioxidationsmittel und als Stabilisator in Lebensmitteln.

Von Bedeutung ist die Additionsreaktion mit Formaldehyd unter Bildung des schwerlöslichen Formaldehyd-Natriumhydrogensulfit:

\mathrm{HCHO + NaHSO_3 \ \longrightarrow \ HO{-}CH_2{-}SO_3Na}

Häufig wird diese Reaktion zur Aufreinigung von Aldehyden verwendet da sie unter basischen Bedingungen reversibel ist.

Quellen

  1. a b c d e f g h i j k BGIA-Gestis Gefahrstoffdatenbank, 23. Jul. 2007
  2. a b Merck ChemDAT, 23. Jul. 2007
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Natriumhydrogensulfit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.