Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Neopentan



Strukturformel
Allgemeines
Name Neopentan
Andere Namen
  • 2,2-Dimethylpropan (IUPAC)
  • Dimethylpropan
Summenformel C5H12
CAS-Nummer 463-82-1
Kurzbeschreibung farbloses Gas
Eigenschaften
Molare Masse 72,15 g·mol−1
Aggregatzustand gasförmig
Schmelzpunkt −18 °C
Siedepunkt 10 °C (1013 hPa)
Dampfdruck

1,5 bar bei 20 °C

Löslichkeit

52 g/l in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 12-51/53 [1]
S: (1-)9-16-33-61 [1]
MAK

1000 ppm

WGK 1
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Neopentan ist der Trivialname von 2,2-Dimethylpropan und neben n-Pentan und Isopentan eines der drei Strukturisomere der Summenformel C5H12. Unter Normalbedingungen ist Neopentan ein farbloses, hochentzündliches Gas. Kommerziell wird es verflüssigt in Druckgasflaschen vertrieben.

Inhaltsverzeichnis

Physikalische Eigenschaften

Neopentan besitzt bei Normalbedingungen einen Schmelzpunkt von −18 °C und einen Siedepunkt von 10 °C. Es ist gut löslich in den meisten aliphatischen Kohlenwasserstoffen sowie unter anderem in Wasser zu 52 g/l.

Chemische Eigenschaften

Bei Neopentan handelt es sich um eine wenig reaktive Verbindung. Neopentylkationen, die durch Säureeinwirkung aus Neopentylalkohol erhältlich sind, gehen Wagner-Meerwein-Umlagerungen ein.

Verwendung

Selten wird Neopentan als Bestandteil von Treibgasen in Sprühdosen eingesetzt.

Quellen

  1. a b c ESIS-European chemical Substances Information System
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neopentan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.