Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nitramin



Nitramine sind chemische Verbindungen die funktionelle Gruppe >N-NO2 enthalten und häufig als Sprengstoffe verwendet werden. Sie sind nitrierte Amine und können durch Kondensationsreaktionen mit Salpetersäure hergestellt werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eigenschaften

Das einfachste Nitramin das der Gruppe seinen Namen gab (H2N2O2, CAS Nr.: 7782-94-7, mol. Masse: 62.03 g/mol) ist bereits ein Explosivstoff, der wegen seiner hohen chemischen Instabilität jedoch keine praktische Anwendung findet. Der Schmelzpunkt liegt bei 72-73°C, wobei es bei Erreichen des Schmelzpunkts sofort zerfällt. Bei Berührung mit konzentrierter Schwefelsäure zerfällt es sofort explosiv.

Herstellung

Nitramin stellt man durch Zersetzung von Nitrourethan her.

Vertreter

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nitramin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.