Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

OXENO Olefinchemie



Die am 1. Januar 1998 gegründete OXENO Olefinchemie GmbH ist eine 100%ige Tochter der Evonik Industries AG.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Am Hauptstandort Marl produziert die OXENO hauptsächlich Butadien, 1-Buten, ETBE, Isononanol und den Weichmacher Diisononylphthalat (DINP). OXENO arbeitet den C4-Schnitt (eine Mischung aus Butadien, Butenen und Butanen) aus Crackprozessen zu obigen Produkten auf und erreicht somit eine vollständige Nutzung der in diesem Schnitt vorhandenen Kohlenwasserstoffe.

Der Hauptabsatzmarkt von OXENO ist Europa, gefolgt von Asien.

Mit einem Absatz von knapp 1,9 Millionen Tonnen pro Jahr (2005), einem Umsatz von ca. 1.160 Millionen Euro und rund 490 Mitarbeitern ist OXENO der größte Chemieproduzent im Chemiepark Marl.

Weblink

  • Homepage
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel OXENO_Olefinchemie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.