Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Organon (Pharma)



Organon ist ein multinationales Pharmaunternehmen mit dem Hauptsitz in Oss in den Niederlanden. Organon ist ein Tochterunternehmen von Akzo Nobel. Am 12. März 2007 wurde eine Einigung über den Verkauf von Organon an das amerikanische Unternehmen Schering-Plough erreicht und am 19. November 2007 an Schering-Plough übertragen. Am bekanntesten ist Organon für die Entwicklung der Antibabypille. Im Jahr 2006 erreichte das Unternehmen mit ungefähr 14.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 2,611 Milliarden Euro.

Geschichte

Organon wird im Jahr 1923 gegründet durch Dr. Saal van Zwanenberg, einem Direktor von Schlachtbetrieben. Dieser suchte nach einer Möglichkeit, um Schlachtabfälle nützlich zu verwenden. Zusammen mit Ernst Laqueur und Jaques van Oss wurde ein Verfahren gefunden, um aus den Bauchspeicheldrüsen von Schweinen den Wirkstoff Insulin zu extrahieren. Dieses erste Produkt von Organon war einzigartig in der Welt.

Unter der wirtschaftlichen Leitung von Van Zwanenberg und der wissenschaftlichen Leitung von Laqueur wuchs Organon zu einem internationalen Unternehmen, das schon 1934 in 40 Ländern durch Verkaufsniederlassungen repräsentiert war. Zur Zeit hat Organon Forschungseinrichtungen in 5 Ländern, Produktionstöchter in 15 Ländern und Verkaufsbüros in 50 Ländern. Mit einem Markt von mehr als 100 Ländern ist Organon das größte Pharmaunternehmen der Niederlande.

Im Jahr 2002 wurde ein Teil des Hauptsitzes von Oss nach Roseland in New Jersey (USA) verlegt, weil sich hier das Zentrum der weltweiten Pharmaindustrie befindet.

Produkte von Organon

Neben der Produktion von Insulin wurde Organon berühmt durch Lyndiol (1962), einer der ersten Antibabypillen der Welt. Die Herstellung im überwiegend katholischen Nordbrabant war dabei nicht einfach. Der Widerstand unter den Angestellten war anfangs so groß, dass die Verpackung der Schachteln externen Unternehmen überlassen wurde. Spätere Erfindungen sind die Spirale (1974), das Hormonimplantat Implanon (1998), der Vaginalring Nuvaring (2003) und das Antidepressivum Remergil.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Organon_(Pharma) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.