Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ostwald-Koeffizient



Der Ostwald-Koeffizient (L, manchmal auch λ) ist eine Kennzahl für die Löslichkeit von Gasen in Flüssigkeiten.

Inhaltsverzeichnis

Bestimmungsgleichung

L=\frac{V_g}{V_l}

Der Ostwald-Koeffizient ist damit das Verhältnis des Gasvolumens zum Volumen der absorbierenden Flüssigkeit[1]. Beide Volumina sind bei gleicher Temperatur zu bestimmen. Falls das Gas sich ideal verhält und das Henry-Gesetz gilt, also nur kleine Löslichkeiten betrachtet werden, ist der Ostwald-Koeffizient unabhängig vom Partialdruck des Gases. Für reale Anwendungen ist es jedoch notwendig, Temperatur und Gesamtdruck anzugeben.

Beispielwerte

Gas Flüssigkeit Ostwald-
Koeffizient
[cm3/cm3]
T [K] Pgesamt [kPa] x [mol/mol]
(berechnet)
Lit.
ArgonWasser0,0561274,15101,3250,00004443[2]
ArgonWasser0,0257323,15101,3250,000015527[2]
SauerstoffToluol0,1280293,15101,3250,0005491[3]
WasserstoffEthanol0,0894298,15101,3250,00019717[4]

(x: Molenbruch des Gases, Daten aus Dortmunder Datenbank)

Siehe auch

Henry-Koeffizient

Literatur

  1. H.L. Clever, C.L. Young, „Methane“, Solubility Data Series, Band 27/28 (1987)
  2. a b Estreicher T., Z.Phys.Chem.(Leipzig), 31, S. 176-187, 1899
  3. Reznikovskii M., Tarasova Z., Dogadkin B., J.Gen.Chem.USSR, 20, S. 67-71, 1950
  4. Just G., Z.Phys.Chem.(Leipzig), 37, S. 342-367, 1901
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ostwald-Koeffizient aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.