Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ostwaldverfahren



Das Ostwaldverfahren dient der großtechnischen Herstellung von Salpetersäure durch Oxidation von Ammoniak, welches vorzugsweise durch das Haber-Bosch-Verfahren gewonnen wird. Es geht auf den deutschen Chemiker Wilhelm Ostwald zurück.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

    Das Verfahren läuft in drei Teilschritten ab:

Im ersten Schritt wird das Ammoniak (NH3) mit Sauerstoff (O2) in Gegenwart eines Platin-Rhodium-Katalysators (Bei neueren Anlagen wird ein spezielles Rückgewinnungsnetz eingesetzt, um das teure Platin zurückzugewinnen) bei 600 bis 700 °C zu Wasser (H2O) und Stickstoffmonoxid (NO) umgesetzt. Das Gasgemisch darf den Katalysator nur ganz kurz – nur etwa eine tausendstel Sekunde – berühren, da ansonsten das Stickstoffmonoxid wieder in die Elemente zerfällt.

4 NH3 + 5 O2 → 4 NO + 6 H2O

In Schritt 2 sinkt die Temperatur des Stickstoffmonoxids (NO) auf unter 50 °C und es läuft eine weitere Oxidation mit Sauerstoff (O2) zu Stickstoffdioxid (NO2) ab.

2 NO + O2 → 2 NO2

Dieses wird im 3. Schritt in Rieseltürmen mit Wasser zu Salpetersäure (HNO3) umgesetzt. Als Zwischenprodukte entstehen Stickstoffmonoxid (NO) und die Salpetrige Säure (HNO2).

2 NO2 + H2O → HNO3 + HNO2
3 HNO2 → HNO3 + 2 NO + H2O
2 NO + O2 → 2 NO2 (wie Schritt 2)

Der 3. Schritt lässt sich wie folgt zusammenfassen:

4 NO2 + O2 + 2 H2O → 4 HNO3 (aq)

Eine unerwünschte Nebenreaktion, die auch ohne Katalysator abläuft, ist die Oxidation des Ammoniaks zu elementarem Stickstoff unter Bildung von Wasser:

4 NH3 + 3 O2 → 2 N2 + 6 H2O

Die Reaktion wird durch eine möglichst hohe Netztemperatur und niedrigen Druck zurückgedrängt.


Literatur

  • F.Kuhlmann: Justus Liebigs Ann. Chem. 29, 272-279 (1839)

Siehe auch:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ostwaldverfahren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.