Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Oxamid



Strukturformel
Allgemeines
Name Oxamid
Andere Namen Ethandisäureamid, Oxalsäurediamid
Summenformel C2H4N2O2
CAS-Nummer 471-46-5
Molmasse 88,07 g·mol-1
Aggregatzustand fest
Löslichkeit Wasser(20 °C): unlöslich

Ethanol(20 °C):löslich

Sicherheitshinweise
R- und S-Sätze

R: 22-36/38
S: 26/36

Wassergefährdungsklasse WGK: 3
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Oxamid, auch Oxalsäureamid, ist das Diamid der Oxalsäure. Oxamid ist ein weißer feinkristalliner Feststoff mit einem Schmelzpunkt von > 300 °C. Es kann durch die Hydrolyse von Dicyan gewonnen werden. Der hohe Schmelzpunkt kann durch starke Wasserstoffbrückenbindung im Feststoff erklärt werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oxamid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.