Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Phosphinsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Phosphinsäure
Andere Namen
  • hypophosphorige Säure
  • unterphosphorige Säure
  • Phosphor(I)-säure
Summenformel H3PO2
CAS-Nummer 6303-21-5
Kurzbeschreibung farblose bis leicht gelbliche, geruchlose Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 66,0 g·mol–1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,274 g·cm–3
Schmelzpunkt −25 °C
Siedepunkt 106 °C (Zersetzung)
Dampfdruck

30 hPa (20 °C)

Löslichkeit

löslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 34
S: 26-36/37/39-45
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Phosphinsäure, auch hypophosphorige Säure genannt, zählt zu den Säuren des Phosphor und trägt die Summenformel H3PO2. Ihre Salze werden Phosphinate oder Hypophosphite genannt. Phosphinsäure gehört zu den Orthophosphorsäuren.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Herstellung

Erzeugt werden kann Phosphinsäure durch Disproportionierung von weißem Phosphor (P4) in einem alkalischen Medium:

\mathrm{ P_4 + 6\ H_2O \longrightarrow PH_3 + 3\ H_3PO_2 }

Reaktionen

Hypophosphorige Säure kann in wässriger Lösung als Reagenz zur Reduktion von Diazoniumgruppen eingesetzt werden (Dediazonierung). Als Reaktionsprodukte entstehen elementarer Stickstoff und phosphorige Säure.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Phosphinsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.